Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lesung und Diskussion: „Eure Heimat ist unser Alptraum“

25. September, 19:00 bis 21:00

kostenlos
In Kooperation mit Spinnerei e.V.
 
Die Buchautor/innen Olga Grjasnowa und Mohamed Amjahid kommen im Rahmen der Interkulturellen Wochen nach Chemnitz. Sie sprechen im Dialog und mit dem Publikum über Postheimatkunde, weiße Privilegien, rechtsextreme Parteien und solche, die sie unbedingt nachahmen wollen und natürlich „Sachsen“. Grjasnowa und Amjahid werden aus ihren Texten („Eure Heimat ist unser Alptraum“ und „Unter Weißen“) lesen, den Ausgang der Landtagswahlen kommentieren und einen Ausblick geben, was das nun alles für den Freistaat und Deutschland bedeuten könnte.

Olga Grjasnowa, geboren 1984 in Baku, Aserbaidschan. Längere Auslandsaufenthalte in Polen, Russland, Israel und der Türkei. Für ihren Debütroman „ Der Russe ist einer, der Birken liebt“ wurde sie mit dem Klaus-Michael Kühne-Preis und dem Anna Seghers-Preis ausgezeichnet. 2014 erschien „Die juristische Unschärfe einer Ehe“, 2017 folgte „ Gott ist nicht schüchtern“. Alle Romane wurden für die Bühne dramatisiert und mehrfach übersetzt.

Mohamed Amjahid, in Frankfurt a. M. geboren, ist politischer Reporter und Redakteur für DIE ZEIT. Er lebt in Berlin und recherchiert regelmäßig im Nahen Osten, in Nordafrika, dem frankophonen Raum und Ungarn. Sein Buch „Unter Weißen: Was es heißt, privilegiert zu sein“ erschien 2017 bei Hanser Berlin.

Details

Datum:
25. September
Zeit:
19:00 bis 21:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , ,

Veranstaltungsort

Chemnitz Open Space
Brückenstraße 10
Chemnitz, Sachsen 09111 Deutschland
Website:
chemnitz-open.space